Bad Goisern am Hallstättersee

Bad Goisern am Hallstättersee ist eine Marktgemeinde im Bezirk Gmunden im Salzkammergut mit 7.527 Einwohnern (Stand: 1.1.2014). Das Goiserer Becken liegt auf 500 m Höhe, im Westen liegt die Osterhorngruppe, im Osten das Tote Gebirge. Die Gesamtfläche beträgt 112,6 km². 67,2 % der Fläche sind bewaldet, 12,4 % werden landwirtschaftlich genutzt.

 

Das Gemeindegebiet umfasst 31 Ortschaften, nämlich Anzenau, Au, Edt, Goisern, Görb, Gschwandt, Herndl, Kogl, Lasern, Muth, Obersee, Pichlern, Posern, Pötschen, Primesberg, Ramsau, Rehkogl, Reitern, Riedln, St. Agatha, Sarstein, Solbach, Stambach, Steeg, Steinach, Unterjoch, Untersee, Weißenbach, Wiesen, Wildpfad und Wurmstein.

 

Der Lindwurm im Goiserer Wappen erinnert an die Sage, dass einst am Reichenstein ("Wurmstein") ein prächtiges Königsschloss gestanden sein soll, das durch den Ausbruch eines im Berg eingeschlossenen Ungeheuers von zu Tale stürzendem Wasser, einer Mure, zerstört wurde. Der Wellenbalken symbolisiert die Jodschwefel-Heilquelle, die weiß-roten Pfähle sind dem Landeswappen entnommen.

 

Seit 1931 ist Goisern Heilbad und Luftkurort, 1952 erfolgte die Erhebung zum Markt. Den amtlichen Beinamen Bad führt die Gemeinde seit 1955. Seit 2008 lautet der Name Bad Goisern am Hallstättersee.

 

Schon um 1800 begann die touristische Erschließung der Region, der touristische Aufschwung kam aber erst mit der Einführung der Eisenbahn, die das Gebiet leicht erreichbar machte. Seither ist das Innere Salzkammergut eine beliebte Tourismusdestination, was 1997 mit der Ernennung zum Welterbe international gewürdigt wurde.

 

Bekannt ist Bad Goisern auch für den Goiserer Schuh, der mundartlich auch "grobgnater Schua" genannt wird. Der "Goiserer" ist ein Schuh von hoher Qualität und wird auf Bestellung gefertigt. Er findet prominente Abnehmer, wie zum Beispiel Arnold Schwarzenegger oder Helmut Kohl.

 

Auch so manch berühmte Persönlichkeit stammt von Bad Goisern, zum Beispiel der Bauernphilosoph Konrad Deubler (1814 - 1884), der Schriftsteller Franz Kain (1922 - 1997), der Sänger Wilfried Scheutz (1950-2017) oder der Musiker und Sänger Hubert von Goisern (*1952).

 

Kontakte:

 

Obmann: Christian Schupfer, e-mail: christian.schupfer@gmail.com

 

Obmann-Stv.: Christine Kogler-Mandlmayr, e-mail: chs@aon.at

 

Obmann-Stv.: Alois Scherz, e-mail: scherzgoisern@gmx.at

 

Aus aktuellem Anlass sind alle SB-Termine b.a.w. ausgesetzt. Die Fahrt nach Grieskirchen wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.  Wir danken für euer Verständnis. Infos unter Tel. 0664/73425715